Deutsch
English
Русский
Universitäts-Kinderklinik Würzburg

Übergang in eine erwachsenenzentrierte Betreuung

Am Sozialpädiatrischen Zentrum können wir Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres betreuen. In Einzelfällen ist eine Betreuung auch noch danach möglich. Dies kann insbesondere bei jungen Menschen mit Erkrankungen des zentralen Nervensystems sinnvoll sein, die sich manchmal länger als üblich wie ein Kind oder wie ein Jugendlicher verhalten. Z.B. besuchen diese meist bis zu Alter von ca. 20 Jahren eine Schule. Wir sehen es als wichtige Aufgabe an, diese Patienten beim Übergang von einer kindzentrierten in eine erwachsenenzentrierte Betreuung zu begleiten (= “Transition“). Wann und in welchem Zeitraum dies sinnvoll ist, kann nur im Einzelfall mit dem Patienten und seinen Eltern zusammen entschieden werden. Bei Patienten mit komplexen Bewegungsstörungen arbeiten wir diesbezüglich mit der Neurologischen Universitätsklinik zusammen.

Wasserfrau