Deutsch
English
Русский
Universitäts-Kinderklinik Würzburg

Kinderkardiologie/EMAH

Im Schwerpunkt Kinderkardiologie der Universitäts-Kinderklinik (Leiter: Prof. Dr. Johannes Wirbelauer, Kinderkardiologe) können bei Kindern aller Altersgruppen alle akuten und chronischen Erkrankungen des Herzens und der herznahen Gefäße diagnostiziert werden. Es werden Patienten mit angeborenen Herzfehlern, aber auch solche mit entzündlichen Herzerkrankungen, primären und sekundären Herzmuskelerkrankungen sowie Patienten mit Herzrhythmus- oder Kreislaufstörungen versorgt.

Bei besonderen Fragestellungen werden auch vorgeburtliche Untersuchungen des Herzens und Beratungen der Schwangeren in Zusammenarbeit mit Frau OÄ Dr. Rehn (Pränataldiagnostik in der Universitäts-Frauenklinik Würzburg) durchgeführt.

Leistungsspektrum

  • EDV-gestütztes Elektrokardiogramm (EKG)
  • Langzeit-EKG-Aufzeichnung
  • Belastungs-EKG und Spiroergometrie
  • Pulsoxymetrie
  • Langzeit-Blutdruckmessung
  • High-End-Echokardiographie einschließlich aller Dopplerverfahren und Farbdopplerverfahren

Zusätzlich stehen in enger Zusammenarbeit mit der Abteilung für Pädiatrische Radiologie (kom. Leiter: Dr. C. Wirth) des Instituts für Röntgendiagnostik (Direktor Prof. Dr. Th. Bley) mit der Magnetresonanz-Tomographie (MRT) und Spiral-CT sowie der Klinik für Nuklearmedizin (Direktor Prof. Dr. A. Buck) modernste Verfahren zur Untersuchung des kindlichen Herzens und der Gefäße bereit. Es besteht eine enge Kooperation mit den Kollegen der Erwachsenenkardiologie (Direktor Prof. Dr. G. Ertl). In der kinderkardiologischen Ambulanz werden jährlich mehr als 1.200 Kinder mit Erkrankungen des Herzens betreut. Die meisten können ambulant behandelt werden, einige Kinder müssen stationär aufgenommen werden. Für etwaige Notfälle steht die klinikeigene Intensivstation zur Verfügung. Jährlich werden etwa 50 Patienten aller Altersgruppen einer präoperativen invasiven Diagnostik oder einer notwendigen Operation in einem auswärtigen kinderkardiologischen Zentrum zugeführt. Die Nachbetreuung erfolgt in der kinderkardiologischen Ambulanz. Es bestehen enge Kontakte zur Selbsthilfegruppe für herzkranke Kinder in Würzburg, zu niedergelassenen Kinderärzten und Kinderkardiologen sowie zu überregionalen Fachgesellschaften und Selbsthilfevereinigungen ( Herzkind; Deutsche Herzstiftung; Deutsche Gesellschaft für Kinderkardiologie; Selbsthilfegruppe herzkranker Kinder).

Wir sind Mitglied des universitären Kompetenznetz für angeborene Herzfehler in Nordbayern ( www.kompetenznetz-ahf.de ).

Notfalltelefon

 0931 / 201-27726

Weiterbildungsermächtigung

Es besteht die Weiterbildungsermächtigung für Kinderärzte im Schwerpunkt Kinderkardiologie für 24 Monate.