Deutsch
English
Русский
Universitäts-Kinderklinik Würzburg

Station Wolkennest II

Station Wolkennest II

Direktor Prof. Dr. C. P. Speer

Telefon
Schwestern 0931 / 201-27761
Ärzte 0931 / 201-27721
Fax 0931 / 201-27714

Oberarzt Herr Dr. Eric Frieauff
Stationsleitung Sr Monika Kliem
Stellvertretende Stationsleitung Sr Sybille Bick


Perinatalzentrum

Im Perinatalzentrum Würzburg ist die Neugeborenenabteilung der Kinderklinik im gleichen Gebäude untergebracht wie der Kreissaal und die Wochenstation der Frauenklinik. Dies bedeutet, dass rund um die Uhr Kinderärzte zur Beratung von Eltern und zur Versorgung der Neugeborenen zur Verfügung stehen. Falls ein Neu- oder Frühgeborenes kinderärztlich behandelt werden muss, ist somit kein belastender Transport in eine andere Klinik erforderlich, sondern das Kind wird auf derselben Etage betreut wie die Mutter.

Wolkennest II

Station Wolkennest II

Auf der Neugeborenenstation Wolkennest II werden Kinder behandelt, die in den ersten Tagen nach der Geburt „Umstellungsschwierigkeiten“ wie Unterzuckerung oder Gelbsucht aufweisen, an NG- Infektionen erkrankt sind oder nach zu früher Geburt noch an Gewicht zunehmen müssen. Hier werden auch die zusätzlichen Untersuchungen vorgenommen, die bei niederem Geburtsgewicht oder schon vorgeburtlich festgestellten Auffälligkeiten ratsam sind. Die Station hat 6 Betten die in einem Überwachungsraum zusammengefasst sind. Dank der direkten Nachbarschaft zu den Wochenstationen können die Kinder trotz der notwendigen Untersuchungen und/ oder Behandlungen oft wie gesunde Neugeborene von den Müttern mit auf deren Zimmer genommen werden. Selbst wenn dies aus medizinischen Gründen nicht möglich sein sollte, haben Sie als Eltern jederzeit Zutritt zu der Station und können so lange bei ihrem Kind bleiben, wie sie möchten. Neugeboren die vorübergehend besonders engmaschig überwacht werden müssen, können an einer kompletten Monitoranlage adäquat betreut werden.  Das Stillen liegt uns sehr am Herzen und so ist es uns ein großes Anliegen auch in schwierigen „Startsituationen“ ein enges Mutter- Kind- Banding zu fördern und zu unterstützen. Jederzeit stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.