Deutsch
English
Русский
Universitäts-Kinderklinik Würzburg

Gastroenterologie

  • Die Betreuung umfaßt das gesamte Spektrum der Kindergastroenterologie.

    • Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa)
    • Abklärung chronischer Bauchschmerzen
    • Lebererkrankungen (chronische Hepatitis, Autoimmunerkrankungen der Leber, Alpha-1-Antitrypsinmangel, Morbus Wilson, Erkrankungen der Gallengänge, unklare Transaminasenerhöhung)
    • Gastroösophagealer Reflux
    • Obstipation
    • Nahrungsmittelallergien
    • Zöliakie
    • Ernährungs- und Gedeihstörungen

  •  Diagnostik/Funktionsuntersuchungen
    • Ösophagogastroduodenoskopien
    • Koloskopien
    • Anlage von PEG/PEJ/Buttonanlage
    • Perkutane Leberbiopsien
    • 24 Stunden pH-Metrien
    • Atemtests (Fruktosemalabsorption, Lactoseintoleranz, Kohlenhydratunverträglichkeit,  Helicobacter pylori)
    • Bestimmung der Disaccharidasenaktivität aus Biopsien der Dünndarmschleimhaut
    • Durchführung von Untersuchungender Gallengänge/Pankreasgänge (ERCP: endoskopisch-retrograde Cholangio-Pancreaticographie) in Kooperation mit der Medizinischen Klinik II

Eine enge Kooperation besteht mit der Abteilung für Kinderchirurgie der Chirurgischen Universitätsklinik und der Medizinischen Klinik II, Gastroenterologie.

Die Qualifizierte Ernährungsberatung liegt in den Händen von Frau Waltraut Eberle, Ernährungsberatung/DGE. Insbesondere die Betreuung chronisch kranker Kinder in schwierigen Ernährungssituationen stellt dabei einen Schwerpunkt dar. Ebenso die Durchführung von Ernährungstherapien bei Kindern und Jugendlichen mit Morbus Crohn.